05.03.2007

Weihnachten ist nun schon lange vorbei und der Osterhase bereitet sich schon auf seinen Job vor.
Deshalb war eine Aktualisierung der Homepage überfällig.

13.12.2006

Obwohl es wettermäßig nicht so aussieht, aber bald schon ist Weihnachten.
Wir wünschen allen Besuchern dieser Seite


Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2007
                                                                                                                                                                      

 

23.07.2006

Die WM 2006 ist schon lange vorbei. Der Alltag ist wieder eingekehrt. Oder?
Nun habe ich mir wieder etwas Zeit für die Homepage genommen - obwohl, so richtig Lust hatte ich nicht.
Bei Temperaturen um ca. 25° C - 30° C, da fällt es schon sehr schwer am PC zu sitzen.
Ich wäre jetzt lieber draußen im Garten und hätte mir eine Pulle Bier aufgemacht - aber wat mut, dat mut ;-))).

Gruß Sven

30.10.2005

Ein Highlight für Seh-Leute!!!

Am 08.11.2005 ca 20:00 Uhr kommt die “QUEEN MARY 2” wieder nach Hamburg!
Diesmal kommt sie in das Trockendock “Elbe 17”.
Am 19.11.2005 wird sie Hamburg wieder verlassen.
Es ist davon auszugehen, daß die Landungsbrücken während des Ein- und Ausdockens komplett gesperrt und geräumt werden.
Das liegt daran, das sich zwischen dem Schiff und den Landungsbrücken nur wenige Meter befinden. Sollte das Schiff trotz der modernen Antriebssysteme und der Schlepperunterstützung aus dem Ruder laufen, dann hätten die Schaulustigen keine Chance mehr von den Landungsbrücken runter zu kommen.
Mit erheblichen Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Von  Fahrten in den Freihafen kann ich nur abraten

Gruß Sven


27.07.2005


Am 01.08.2005 ist es wieder so weit, das größte Passagierschiff  der Welt die “QUEEN MARY 2” kommt am frühen Morgen wieder nach Hamburg.
Was für die einen der pure Spaß am “nur mal gucken” ist, daß ist für die Polizei insbesondere die WSP der pure Streß.
Für uns bedeutet das rund-um-die-Uhr-Bewachung mit mehreren Booten.
An Land wird die Überwachung durch diverse Kräfte der Schutzpolizei gewährleistet.
Ein Verkehrschaos ist schon vorprogrammiert.
Für den 01.08.2005 sollen schon alle Hafenrundfahrtbarkassen ausgebucht sein. 
Sie werden dem Schiff höchstwahrscheinlich wieder entgegenfahren und auch während der Liegezeit am häßlichsten Kreuzfahrterminal
 (man nennt es hochtrabend Hamburger-Cruise-Center HCC), das ich je gesehen habe, ihre Runden drehen.
In der Liegezeit zwischen ca. 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr wird das Schiff um 180° gedreht.
Für “Landratten” bestimmt eine interessante Sache.
Am Abend soll die “QUEEN MARY 2” wieder auslaufen.
Es ist geplant,  beim Auslaufen zum Teil wechselseitig am Ufer begleitend ein Feuerwerk zu zünden, das am Mühlenberger Loch (Airbuswerke)  dann von beiden Ufern über die Elbe geschossen wird, so das sich quasi ein Tor gebildet wird.  Dieses Tor soll Hamburgs Tor zur Welt symbolisieren durch das  die “QUEEN MARY 2” fahren wird.
Start ist
 ca. 23:55 Uhr ab Kaispeicher A,
ca. 00:05 Uhr Theater “König der Löwen”
ca. 00:10 Uhr Maakenwerder Höft
  ca. 00:22 Uhr Finkenwerder, Gorch-Fock-Park
ca. 00:45 Uhr Airbus-Werke, Rüschkanal
ca. 00:54 Uhr Blankenese, Jollenhafen Mühlenberg
ca. 00:55 Uhr Airbus, Mühlenberger Loch
(sämtliche Angaben ohne Gewähr aus der Presse entnommen- zeitliche Verschiebungen sind möglich)
Wenn es klappt, dann sieht das bestimmt “geil” aus.
Na denn man tau.


Gruß Sven

30.04.2005


Ich habe heute einige Bilder auf der Seite WSPK 2 ins Netz gestellt.
Da es mir momentan an etwas Zeit fehlt ( am Haus ist noch viel zu tun), sind dort keine erläuternden Texte bei.
Die Seite mit der sportlichen Vergangenheit meiner Eltern ist in Arbeit. Ich muß vorher noch eine paar urheberrechtliche Dinge klären, die die Sportbilder betreffen ( sonst  habe ich wieder die kostenpflichtigen Berufsabmahner im Nacken - einmal reicht).  Sobald das geklärt ist, gehts richtig los.

Gruß Sven
 

Seit dem 08. November 2004 wird im Raum Hamburg das terrestrische Fernsehen in digitaler Form “DVB-T” ausgestrahlt. Für den Empfang ist ein Zusatzgerät, ein s.g. DVB-T - Decoder (oder Receiver) , erforderlich.

Warum dieser Hinweis auf unserer Homepage ?

Wir ziehen die kostenlose* Variante “Satelliten-Fernsehen” vor.
Als Ergänzung sehen wir uns die regional über die Hausantenne (terrestrisch) empfangbaren Fernsehprogramme wie z.B.:
Hamburg-1, Sat 1 regional, RTL regional, N3 Regionalprogramme usw. an.

Um diese Sender weiterhin empfangen zu können, sind einige Änderungen erforderlich. Ich habe ein paar Internetseiten ausfindig gemacht, auf denen das s.g. DVB-T sehr gut beschrieben wurde (Links zum Thema
DVB-T).

Und so war´s bei uns!
Obwohl wir uns im Empfangsbereich für Zimmerantennen befinden mußten wir wieder auf unsere Dachantenne zurückgreifen, da einige Regionalsender sehr schlecht zu empfangen waren (Bild blieb stehen, ab und zu zerlegte sich das Bild in viele kleine Quadrate und zerfiel dann).
Nachdem der Receiver mit der Dachantenne verbunden worden war, traten diese Fehler nicht mehr auf. Das Bild war gestochen scharf und auf einigen Sendern kann man über den EPG (Elektronischer-Programm-Führer) Zusatzinformationen abrufen. Es gibt jetzt mehr Programme (siehe Programmlisten der einzelnen Regionen bei “überall-tv”) in sehr guter Qualität. Wem das ausreicht, der braucht keinen teuren Kabelanschluß bzw. keine Schüssel mehr! 
                                                                                                                                    
* bis auf die GEZ-Gebühren :-(